Mit positiven Aussagen zum Weihnachtsgeschäft hat Konzernchef Kasper Rorsted die Papiere von Adidas am Montag weiter in Richtung des Rekordhochs aus dem August von 296,75 Euro getrieben. Die Anteilsscheine des Sportartikelherstellers gewannen am Tag vor dem Fest gut 1 Prozent auf 294,60 Euro.

Das Weihnachtsgeschäft sei "sehr gut gelaufen", sagte Firmen-Chef Kasper Rorsted der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Der Konzern wachse im vierten Quartal "deutlich schneller als das Quartal zuvor, so wie wir es erwartet und angekündigt haben", so Rorsted. "Damit rechnen wir für das Jahr auch wieder wie geplant mit einem zweistelligen Gewinnwachstum."

Adidas-Papiere waren 2019 zunächst sehr gut gelaufen und hatten bis August als damals bester Dax-Wert fast 63 Prozent an Wert gewonnen. Nach einem Rückschlag um 15 Prozent und anschließenden Pendelkurs, kamen sie zuletzt wieder in Gang. Einige Experten trauen den Papieren bis zu 320 Euro zu, die Mehrheit der Analysten ist aber neutral eingestellt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN