• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Canada Goose macht im zweiten Quartal wieder Gewinn

Canada Goose macht im zweiten Quartal wieder Gewinn

Von Jan Schroder

5. Nov. 2020

Business

Der kanadische Bekleidungsanbieter Canada Goose Holdings Inc. ist im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Daunenjacken-Spezialist aus Toronto musste allerdings erneut erhebliche Umsatzeinbußen hinnehmen. Das geht aus einem Zwischenbericht hervor, den das Unternehmen am Donnerstag vorlegte.

In den drei Monaten vor dem 27. September erwirtschaftete Canada Goose demnach einen Umsatz in Höhe von 194,8 Kanadischen Dollar (125,9 Millionen Euro). Gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres bedeutet das einen Rückgang um 33,7 Prozent. Im eigenen Einzelhandel sanken die Erlöse um 37,7 Prozent auf 46,2 Millionen Kanadische Dollar. Ein Plus von über zehn Prozent im Onlinegeschäft konnte die Einbußen in den stationären Stores nicht kompensieren. Für einen Lichtblick sorgte immerhin die Entwicklung in Festlandchina, wo die Retail-Erlöse insgesamt um mehr als dreißig Prozent zulegten.

Im Großhandelsgeschäft ging der Umsatz sogar um 45,7 Prozent auf 118,5 Millionen Kanadische Dollar zurück. Das Unternehmen begründete die Einbußen mit den anhaltenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie. Die Handelspartner hätten weniger geordert und zudem um spätere Liefertermine gebeten, erläuterte Canada Goose.

Die Umsatzrückgänge im regulären Geschäft konnte das Unternehmen durch andere Aktivitäten teilweise ausgleichen. Insgesamt stiegen die entsprechenden Einnahmen von 1,7 auf 30,1 Millionen Kanadische Dollar. Den größten Teil davon machte der Verkauf von Schutzmasken und -kleidung aus, die Canada Goose zum Selbstkostenpreis abgibt.

Im ersten Halbjahr sank der Umsatz um fast 40 Prozent

Die hohen Umsatzeinbußen aufgrund der Corona-Krise prägten die Ergebnisentwicklung. So sank der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal um 80,0 Prozent auf 15,1 Millionen Kanadische Dollar. Der Nettogewinn ging um 82,8 Prozent zurück und lag bei 10,4 Millionen Kanadischen Dollar (6,7 Millionen Euro). Immerhin schrieb das Unternehmen damit wieder schwarze Zahlen: Im ersten Quartal hatte es noch einen Nettoverlust von 50,1 Millionen Kanadischen Dollar hinnehmen müssen.

In der ersten Jahreshälfte kam Canada Goose damit auf einen Umsatz von 220,9 Millionen Kanadischen Dollar, was einen Rückgang um 39,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete. Der Nettoverlust lag bei 39,7 Millionen Kanadischen Dollar, nachdem das Unternehmen in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres noch einen Überschuss in Höhe von 31,2 Millionen Kanadischen Dollar erzielt hatte.

Foto: Canada Goose