Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon arbeitet wieder mit Verlust. Im ersten Quartal gab es ein Minus von 57 Millionen Dollar nach einem Gewinn von 108 Millionen Dollar vor einem Jahr. Der Umsatz wuchs um 15 Prozent auf 22,72 Milliarden Dollar, wie Amazon nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte. Beides war am Markt in einer ähnlichen Größenordnung erwartet worden.

Die Aufmerksamkeit der Investoren zogen aber die erstmals veröffentlichten Zahlen zum Cloud-Geschäft auf sich. Demnach setzte Amazon im vergangenen Quartal mit den Dienstleistungen rund um Services aus dem Netz 1,57 Milliarden Dollar um. Das war ein Sprung von fast 50 Prozent im Jahresvergleich. Das Cloud-Geschäft verdient auch Geld mit einem operativen Ergebnis von 265 Millionen Dollar. Die Investoren wollten schon lange mehr Klarheit darüber, wie das kostenintensive Cloud-Geschäft bei Amazon läuft. Die Aktie legte nachbörslich zeitweise um mehr als vier Prozent zu. (DPA)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN