Investor L Catterton erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Ganni

Das dänische Modelabel Ganni kann sich über frisches Geld und zusätzliches Know-how freuen. Wie das Unternehmen mitteilte, hat es mit der US-amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft L Catterton ein Abkommen über ein „strategisches Investment“ geschlossen. Nach Informationen des dänischen Branchenverbandes Dansk Mode & Textil (DMOGT) erwarb der Investor einen 51-Prozent-Anteil an dem stark wachsenden Modeunternehmen aus Kopenhagen. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.

Der neue Mehrheitseigentümer von Ganni ist ein Gemeinschaftsunternehmen des US-amerikanischen Investmenthauses Catterton mit dem französischen Luxusgüterkonzern LVMH und dessen Eigentümerfamilie Arnault. So gaben für Ganni-CEO Nicolaj Reffstrup nicht nur finanzielle Gründe den Ausschlag für die Partnerschaft: „Sie kommt für Ganni genau zum richtigen Zeitpunkt und wird uns in den kommenden Jahren voranbringen, weil wir Zugang zum Wissen und zum Netzwerk von L Catterton und LVMH erhalten“, erklärte er. Viele Investmentunternehmen hätten sich für eine Beteiligung an der erfolgreichen Modefirma interessiert, so Reffstrup. Die Wahl sei letztlich auf L Catterton gefallen, „weil wir eine gemeinsame Vision für die Marke haben“.

Das im Jahr 2000 gegründete Modeunternehmen zählt mittlerweile zu den führenden dänischen Labels und ist auch wirtschaftlich erfolgreich. Nach eigenen Angaben zählt es zu den „am schnellsten wachsenden Marken in der globalen Modebranche“. Aktuell ist es bei mehr als 400 Händlern in zwanzig Ländern, darunter auch in Deutschland, erhältlich. Außerdem verfügt es über 21 eigene Concept-Stores in Dänemark, Schweden und Norwegen.

Foto: Ganni Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN