Vaude will komplett nachhaltige Lieferkette etablieren

Outdoor Ausrüster Vaude ist mit einem umfassenden Programm zum Lieferanten-Management gestartet, meldet das Unternehmen in seinem neuen Nachhaltigkeitsbericht, der seit August online ist.

Um hohe ökologische und soziale Standards auch innerhalb der weltweit verzweigten Lieferkette aufbauen und langfristig gewährleisten zu können, will Vaude seinen Produzenten und Materiallieferanten weltweit umfassende Unterstützung bieten und das Bewusstsein für gute Arbeitsbedingungen erhöhen, so das Unternehmen. Dafür hat Vaude ein umfassendes System entwickelt, das Partnern einen Leitfaden bietet und sie während der gesamten Geschäftsbeziehung unterstützt. Die drei Säulen: Soziale Verantwortung, Qualitätsmanagement und Umweltmanagement.

Zum Auftakt des ganzheitlichen Lieferanten-Managements fand im Juni 2018 das erste große Treffen mit strategischen Produzenten und Lieferanten am Vaude Hauptsitz in Tettnang statt. Insgesamt 64 Vertreter aus Vietnam, China und Taiwan, die den Großteil der Lieferkette repräsentieren, nahmen teil. Vaude präsentierte ihnen die strategische Ausrichtung und erläuterte das Nachhaltigkeitskonzept, das eine konstruktive Zusammenarbeit mit Produzenten und Lieferanten erfordert. Die Teilnehmer erfuhren, wie wichtig die Transparenz in der Lieferkette ist, gerade auch im Hinblick auf die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen im Bereich Umwelt- und Chemikalienmanagement.

Dank der konsequent nachhaltigen Unternehmensausrichtung hat Vaude den Leader-Status von der Fair Wear Foundation erhalten. Durch umfassende Schulungsprogramme hat Vaude auch bei der Reduzierung der Umweltbelastung bei Materiallieferanten schon viel erreicht. Diese hohen Standards sollen Schritt für Schritt in der gesamten Lieferkette umgesetzt werden.

Foto: Lieferanten-Meeting bei Vaude / Vaude

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN