Die Fusion der beiden Modeversender Yoox und Net-a-Porter ist ein großes Stück näher gerückt: Auf der Jahreshauptversammlung am Dienstag stimmten die Aktionäre des italienischen Online-Händlers mehrheitlich für den geplanten Zusammenschluss. Gleichzeitig votierten sie auch für eine Kapitalerhöhung um bis zu 200 Millionen Euro. Mit dem frischen Geld sollen zukünftige Expansionsschritte finanziert werden.

Yoox und der schweizerische Luxusgüterkonzern Richemont, der Eigentümer von Net-a-Porter, hatten sich im März nach langen Verhandlungen auf eine Fusion der beiden Online-Modehändler geeinigt. Die gemeinsame Gesellschaft soll den Namen Yoox Net-A-Porter Group SpA (YNAP) tragen. Erklärtes Ziel ist es, mit der Vereinigung der bisherigen Konkurrenten die weltweit wichtigste Onlineplattform für Luxusmode zu schaffen. Die Fusion soll im September vollzogen werden. Noch müssen allerdings die zuständigen Kartellbehörden zustimmen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN