Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im Amazon-Versandzentrum Leipzig in der Nacht zu Montag ein weiteres Mal zum Streik aufgerufen. Der Arbeitskampf in der Nacht-, Früh- und Spätschicht soll den Internet-Versandhändler zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag bewegen. «Die Entschlossenheit bei den Streikenden ist ungebrochen», hieß es einer Verdi-Mitteilung. Die Gewerkschaft will für die rund 10 000 Mitarbeiter des US-Unternehmens in Deutschland einen Tarifvertrag auf dem Niveau des Einzel- und Versandhandels durchsetzen. Verhandlungen darüber lehnt Amazon aber ab. Die Gewerkschaft ruft deshalb regelmäßig zum Streik auf. (DPA)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN