Onlineshopping mit beinahe sofortiger Lieferung: American Apparel stellt nun in 31 Metropolregionen der USA innerhalb von einer Stunde Onlinebestellungen zu.

Die Sofort-Lieferung wurde bereits vergangenen Winter im Rahmen des Weihnachtsgeschäfts in den zwei Städten San Francisco und New York getestet. Zwar gab das Unternehmen damals keine finanziellen Resultate der Aktion bekannt, sie habe jedoch signifikante Erträge erzielt und eine durchschnittliche Bestellsumme von 80 DOllar erreicht, hieß es von Seiten des Unternehmens.

Seit gestern ist die Instant-Liefervariante in 31 Metropolregionen der Vereinigten Staaten verfügbar. Die Auslieferung wird von dem Logistikunternehmen Postmates durchgeführt, das mit Hilfe von American Apparels’ RFID kontrollieren kann, welche Lagerbestände eines Produktes in den 79 teilnehmenden Stores verfügbar sind und diese dann bei Bestellung im Laden abholt und direkt an den Kunden ausliefert.

Zunächst beschränkt sich diese Liefermethode auf etwa 50 Produkte, die American Apparel als ‚Kernartikel’ definiert. Mit der Insolvenz im Rücken, ist das angeschlagene Unternehmen zum Umdenken in Richtung Online-Business gezwungen. So gibt es offenbar auch Pläne, mit dem Transportunternehmen Lyft zu kooperieren und Kunden zur Anprobe in den Laden zu bringen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN