Die niederländische Dessous-Kette Hunkemöller hat ihren ersten chinesischen Laden in eröffnet, so die Marke in einer Pressemitteilung. Aber das ist noch nicht alles: Weitere 46 Geschäfte seien bereits für die kommenden Jahre in China geplant.

"Die Eröffnung unserer Türen in China ist ein natürlicher Schritt. Europas führende Dessousmarke trifft auf die am schnellsten wachsende Wirtschaft, mit einem Verbraucher, der eine hohe Nachfrage nach neuen globalen Marken hat", sagte Geschäftsführer Philip Mountford in einer Mitteilung am Freitag, "Der Store wird das erkennbare Hunkemöller-Konzept mit speziellen digitalen Elementen haben, die auf den chinesischen Markt ausgerichtet sind. Der Store in Shanghai bietet mit 230 Quadratmetern Verkaufsfläche Platz für die Linien Private, Noir und HKMX.

Im Moment betreitbt die Wäschemarke mehr als 930 Geschäfte auf der ganzen Welt. In diesem Jahr eröffnen noch vier weitere neue chinesische Filialen ihre Türen, und bis 2023 werden laut Mittteilung die geplanten 47 Filialen stehen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN