H&M enthüllt neue Expansionspläne

H&M, Zara und Forever 21 liegen in ständigem Wettstreit, wer von den Dreien die größte Fast Fashion-Marke der Welt sein wird. H&M enthüllte jüngst neue Expansionspläne, die den schwedischen Moderiesen diesem Ziel näherbringen könnten. Zum einen ist geplant, drei neue Geschäfte pro Tag zu eröffnen; zum anderen, die neue H&M Beauty-Reihe von Schönheitsprodukten in mehr Geschäften anzubieten. Im Zeitraum vom 1. June bis 31. August wuchs H&Ms Umsatz um 19 Prozent und bescherte dem Unternehmen Einnahmen von rund 5,5 Millarden US-Dollar (fast 4,9 Milliarden Euro).

H&M Beauty wurde im Juli in 700 Geschäften eingeführt und scheint gut angenommen zu werden. Was die Expansion des Einzelhandelsnetzwerks angeht, so hat der Konzern in diesem Quartal sein erstes Geschäft in Macau eröffnet, einem strategischen Standort nicht weit von Hongkong entfernt. Zudem ist geplant, den stationären Handel in Indien und Südafrika zu verstärken - H&M wird am Freitag sein erstes indisches Geschäft in Neu Delhi eröffnen. Online-Shops sind für die Schweiz und Russland geplant sowie bis 2016 weitere eigenständige e-Commerce Sites in Irland, Japan, Griechenland, Kroatien, Slowenien, Estland, Lettland, Litauen und Luxemburg.

Damit steigt der Stand der weltweiten H&M-Filialen auf 3.675. Das Unternehmen gab auch bekannt, es werde der "Einführung neuer Konzepte und Marken nachgehen". Derzeit gehören die Marken H&M COS, & Other Stories, Monki und Weekday zum Unternehmen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN