Hunter eröffnet Flagshipstore in Tokio

Das britische Traditionsunternehmen Hunter hat in Japan ein Zeichen gesetzt: Anfang April eröffnete es in Tokio seinen weltweit zweiten Flagshipstore. Der erste befindet sich seit November 2014 an der Londoner Nobelmeile Regent Street. Im Einkaufszentrum Tokyo Plaza Building, das gerade im beliebten Shopping- und Vergnügungsviertel Ginza eröffnet wurde, bietet Hunter nun auf zwei Ebenen mit knapp 300 Quadratmetern Fläche seine Produkte an.

Das sind längst nicht mehr nur die Gummistiefel, mit denen das Unternehmen einst berühmt wurde. Seit einigen Jahren setzt Hunter auf Vielfalt: Der altehrwürdige Schuhmacher, der 1856 in Schottland gegründet wurde, sieht sich inzwischen als „internationales Lifestylelabel“ mit modischem Anspruch, das neben Stiefeln auch Bekleidung und Accessoires im Sortiment hat. Seinen modischen Anspruch unterstreicht Hunter seit 2014 mit regelmäßigen Schauen während der London Fashion Week.

Die Eröffnung eigener Flagshipstores in internationalen Modemetropolen ist ein elementarer Bestandteil der aktuellen Expansionsstrategie . So sollen in Kürze auch Shops in New York und Hongkong eröffnet werden.

Foto: Hunter

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN