Inditex investiert 280 Millionen in New Yorker Flagshipstore

Ist größer automatisch besser? Dies scheint zumindest die Strategie einiger internationaler Einzelhändler zu sein. Der spanische Modekonzern Inditex zum Beispiel hat gerade erst den Kauf einer 4000 Quadratmeter großen Immobilie im Herzen Sohos in New York angekündigt.

Das Unternehmen hat vor, ein "weltweit tonangebendes Zara-Geschäft" in einem Wahrzeichen der Stadt an der Adresse 503-511 Broadway in Manhattan zu eröffnen. Der neue Flagshipstore sowie eine Reihe zukünftiger Flagshipstore-Eröffnungen verdeutlichen Inditex' Interesse, seine Markenpräsenz auf dem US-amerikanischen Markt zu vertiefen. Die Modegruppe hat angeblich 280 Millionen US-Dollar in den Kauf der Immobilie investiert, was jedoch eine Ausnahme ist; die allgemeine Strategie bleibt weiterhin, Geschäfte anzumieten statt zu kaufen und das integrierte Verkaufsmodell von Internet- und stationärem Handel weiter auszubauen.

Inditex investiert 280 Millionen in New Yorker Flagshipstore

Neuer Flagshipstore wichtiger Meilenstein für Inditex in den USA

"Diese Geschäftseröffnung ist ein wichtiger Meilensteil in der Wachstumstrategie der Gruppe für die USA", kommentierte Inditex-Gründer und -Vorsitzender Pablo Isla. "Das Wachstumsmodell für den US-Markt besteht aus einer Kombination von Eröffnungen von Flagshipstores und dem Wachstum des Internetumsatzes, unterstützt von einem starken Zuspruch der amerikanischen Kunden; diese Akquisition ist perfekt auf diese Strategie abgestimmt."

Der weltweite Flagshipstore soll bis Ende 2015 seine Pforten öffnen; Zara plant jedoch, in der Zwischenzeit einen weiteren, 2800 Quadratmeter großen Flagshipstore im World Trade Center in Manhatten noch in diesem Frühjahr zu eröffnen. Das spanische Unternehmen hat auch sein Geschäft an der Fifth Avenue, Ecke 42. Straße renoviert, das ebenfalls in diesem Frühjahr wiedereröffnet werden soll und jetzt über eine Verkaufsfläche von 4000 Quadratmetern verfügt.

Zara plant, bis Ende 2015 acht Geschäfte in Manhattan zu betreiben sowie sieben weitere im Großraum New York. Inditex' Zukunftsvision für die USA beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Metropole; das Unternehmen will innerhalb des Jahres 2015 auch mehr als ein Dutzend Geschäfte in wichtigen Städten und Staaten wie Las Vegas, San Diego, New Jersey, Los Angeles, Boston, Houston, Dallas, Chicago, Seattle und Puerto Rico eröffnen.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN