Für den Kauf neuer Schuhe haben Kunden in Deutschland im Durchschnitt weniger Geld ausgegeben als noch im Jahr zuvor. Mit 64,50 Euro pro Paar sei der Durchschnittspreis für ein Paar Damenschuhe im vergangenen Jahr um 95 Cent zurückgegangen, teilte der Bundesverband des Deutschen Schuheinzelhandels (BDSE) am Mittwoch in Düsseldorf zum Start der internationalen Schuhmesse GDS mit.

Männer hätten für ein Paar neuer Schuhe mit 75,30 Euro sogar durchschnittlich einen Euro weniger ausgegeben als noch 2014. Mit 46,00 Euro stieg dagegen der Durchschnittspreis für ein Paar Kinderschuhe geringfügig um 10 Cent. Hintergrund sei unter anderem eine geringere Nachfrage nach warm gefütterten Schuhen und Winterstiefeln wegen des milden Wetters gewesen, hieß es. Während vor allem kleine und mittlere Schuhläden in Deutschland im vergangenen Jahr Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, sei der Onlinehandel weiter gewachsen. (DPA)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN