Neue Zahlen: Handel schafft tausende neue Arbeitsplätze

Die deutschen Einzelhändler zählen traditionell zu den größten Arbeitgebern des Landes. Dabei sichern sie trotz eines immer härter werdenden Wettbewerbs nicht nur bestehende Arbeitsplätze sondern schaffen auch stets neue. So waren laut aktueller Zahlen der Bundesagentur für Arbeit in der Branche in Deutschland zum Stichtag 31. März 2018 insgesamt knapp 37.000 Beschäftigte mehr als im Vorjahr tätig, Tendenz weiter steigend.

Die neuen Stellen seien „ausschließlich in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung“ entstanden, während die Zahl der Minijobs leicht zurückgegangen sei, so der Handelsverband Deutschland (HDE) in einer aktuellen Mitteilung. „Der Einzelhandel leistet mit dem kontinuierlichen Zuwachs an Arbeitsplätzen seit Jahren einen wertvollen und verantwortungsbewussten Beitrag für die gesamte Volkswirtschaft“, so der HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

Insgesamt sind laut HDE derzeit mehr als drei Millionen Menschen in der Branche tätig. Indem der Handel Produkte und Dienstleistungen anderer Branchen in Anspruch nehme, sichere er dort indirekt weitere 2,3 Millionen Arbeitsplätze, heißt es.

Foto: Konstantin Gastmann / pixelio.de

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN