Die Verbraucherpreise in Deutschland erhöhten sich im Jahresdurchschnitt 2014 gegenüber 2013 nur um magere 0,9 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist die Jahresteuerungsrate damit seit 2011 rückläufig. Eine niedrigere Teuerung im Jahresdurchschnitt hatte es zuletzt 2009 gegeben. Vor allem in der zweiten Jahreshälfte fielen die Inflationsraten besonders niedrig aus.

Dies gilt im besonderen auch für Mode. Hier stiegen die Preise während des letzten Jahres im Durchschnitt nur um 1,1 Prozent. Im Dezember, wo viele Händler aufgrund der warmen Witterung bereits ihre Winterware zu reduzierten Preisen anboten, lag die Inflationsrate im Modegeschäft sogar um fast einen Prozentpunkt unterhalb der Vorgaben aus dem Vormonat. Glaubt man den Experten, wird sich daran bis auf weiteres auch nichts ändern. Die weiterhin angespannte politische und wirtschaftliche Weltlage wird auch in diesem Jahr dafür sorgen, dass die Verbraucherpreise nur moderat ansteigen.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN