(werbung)
(werbung)
Met stellt Mode und katholische Fantasien in New York aus

"Mode und katholische Fantasie" - dieser Kombination widmet sich 2018 eine Ausstellung in New York. Die Schau «Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination» werde mehr als 50 Mode-und Schmuckobjekte aus dem Vatikan und mehr als 150 Kleidungsstücke aus den vergangenen 100 Jahren zeigen, teilte das Metropolitan Museum am Mittwoch mit.

Die Schau soll vom 10. Mai bis zum 8. Oktober zu sehen sein. Eröffnet werden soll sie mit der alljährlichen «Costume Institute Benefit»-Gala, die «Vogue»-Chefin Anna Wintour gemeinsam mit Rihanna, Donatella Versace und Amal Clooney organisiert.

Die Gala «Met Ball», die oft als «Party des Jahres» bezeichnet wird und zu der zahlreiche Stars kommen, ist eine alljährliche Spendenveranstaltung für das Kostüm-Institut des Metropolitan Museums. Die auf mehrere Millionen Dollar geschätzten Einnahmen des Fests gehen komplett an das Kostüm-Institut und bilden dessen Jahresbudget.

Die Kleiderordnung orientiert sich jeweils am Thema der mit dem Fest eröffneten Mode-Ausstellung. In diesem Jahr hatte die Schau die japanische Designerin Rei Kawakubo geehrt, Stars wie Kim Kardashian, Madonna, Katy Perry, Celine Dion und Naomi Campbell hatten sie beim «Met Ball» gefeiert. (dpa)

Fotos: Bild 1 (links): El Greco, Cardinal Fernando Niño de Guevara (1541–1609), ca. 1600, oil on canvas; The Metropolitan Museum of Art, H. O. Havemeyer Collection, Bequest of Mrs. H. O. Havemeyer, 1929 (29.100.5); Image © Metropolitan Museum of Art

Bild 2 (rechts): Evening Coat, Cristobal Balenciaga for House of Balenciaga, autumn/winter 1954–55; The Metropolitan Museum of Art, Gift of Mrs. Bryon C. Foy, 1957 (C.I.57.29.8); Image courtesy of The Metropolitan Museum of Art, Digital Composite Scan by Katerina Jebb.