‘The Fashion Forecasters’: Ein Blick hinter die Kulissen der Trendentstehung

Der Blick durch die Kristallkugel, um Farben und Formen zu erkennen, die die Verbraucher in Zukunft kaufen werden, ist wohl der geheimnisumwobendste und faszinierendste Beruf der Mode. Das Buch "The Fashion Forecasters - A Hidden History of Color and Trend Prediction" versucht zu entschlüsseln wie sich Trends entwickeln – und das durch die Perspektive von Geschichte, Kultur und Wirtschaft betrachtet.

Mit überraschend wenig Bildern für ein Buch über Trendvorhersage in einer zutiefst visuellen Industrie, gleicht der 275-seitige Band ihre die Abwesenheit aus, indem es verschiedene Blickwinkel auf das Thema bietet und ist stolz darauf, die "erste historische Studie über Farb- und Trendprognosen in Europa, Amerika und Asien" zu sein, die das Innenleben der Mode aus wirtschaftlicher Sicht analysiert.

Sagen Prognosen Trends voraus oder sind sie selbsterfüllende Prophezeihungen?

Durch die Entschlüsselung der branchenüblichen Praxis versucht das Buch, Fragen zu beantworten wie: Ist die Produktion von Mode ein spontaner Akt oder ein von einer kleinen Gruppe von Menschen vorgegebener Prozess? Sagen die Prognosen Trends voraus oder bestimmen sie eigentlich bereits vorher – wie sich selbst erfüllende Prophezeiungen? Das Buch besteht aus sieben wissenschaftlichen Essays, die auf Recherchen in den Archiven von Trendstudios, Marktforschern, Farbprognose-Unternehmen und internationalen Fachmessen basieren. Fünf Interviews mit zeitgenössischen Trendforschern wie WGSN und Stylesight erhellen die aktuelle Praxis in der Branche.

Die Kapitel geben einen gründlichen und umfassenden Überblick, wie sich der Beruf und die Praxis der Trendvorhersage in den letzten 100 Jahren über Länder und´ Kontinente hinweg entwickelt hat – unter anderem in den USA, Japan und Schweden. Für diejenigen, die eine schnelle Einführung suchen, kann das jedoch auch etwas langwierig werden; die akademischen Kapitel beginnen jeweils damit, ihre jeweiligen Themen in der aktuellen Forschung zu verorten.

‘The Fashion Forecasters’: Ein Blick hinter die Kulissen der Trendentstehung

Die Struktur des Buches kann manchmal lose erscheinen, wenn es versucht, die vielfältigen Möglichkeiten darzustellen, wie Trends innerhalb der Branche geformt, entdeckt und verbreitet werden, indem es die Bekleidungsproduktion als einen kollektiv-kreativen Prozess betrachtet. Das Buch behandelt nicht nur den Beruf und die Aktivitäten eines Trendforschers, sondern auch Zusammenhänge und Institutionen, die an der Entdeckung und Verbreitung von Trends beteiligt sind - es schaut beispielsweise auf Messen wie Pitti Uomo und Interstoff sowie Branchenverbände.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Buch "The Fashion Forecasters" in Ansatz und Stil durch und durch akademisch ist und dennoch für ein größeres Modepublikum lesbar bleibt. Für ein kompaktes Buch darüber, wie Trendprognosen erstellt werden, sollten Sie sich aber andersweitig umschauen.

'The Fashion Forecasters - a Hidden History of Color and Trend Prediction', Sprache: Englisch, herausgegeben von Regina Lee Blaszczyk und Ben Wubbs, 275 Seiten, Verlag: Bloomsbury, 49.99 US-Dollar.

Bild: Bloomsbury, FashionUnited

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN