Gallery Shoes bleibt auf Kurs

Die Düsseldorfer Schuhmesse Gallery Shoes konnte die Vorgaben der vergangenen Ausgabe im März unlängst bestätigen und vom 2. bis 4. September wieder einige Tausend Fachbesucher in den Hallen des Areal Böhler locken. An den drei Messetagen zeigten 500 Marken von 350 Unternehmen ihre neuesten Kreationen, 9.800 Fachbesucher kamen. „Wir schließen pari zur vorherigen Ausgabe im März 2018 ab und ziehen auch positive Bilanz, was die Annahme der Plattform als Location zum Wohlfühlen angeht“, so Ulrike Kähler, Managing Director der Igedo Company und Project Director der Gallery Shoes.

„Pari ist vor dem Hintergrund, dass sich alleine in Deutschland die Anzahl der Verkaufsstellen erneut verringert hat, besonders erfreulich“, so Siegfried Jacobs, Geschäftsführer des Bundesverbandes des Deutschen Schuheinzelhandels, BDSE. So ziehe die Messe vor allem den mittel- und hochgenrigen Handel an, der selbst auch kuratierte Sortimente anbiete und sich daher in dieser Arbeitsatmosphäre besonders wohlfühle.

Besonders stolz sind die Veranstalter auf eine kolportierte Rückkehrerquote auf Ausstellerseite von 98 Prozent. „Das ist fulminant und nahezu einzigartig“, so Messechefin Kähler. Man arbeite hart daran, dass dies auch weiterhin so bleibe. „Hand in Hand mit allen weiter zu gehen, ist oberste Priorität. Gemeinsam halten wir die Strahlkraft der Messe nicht nur auf diesem hohen Niveau. Gemeinsam können wir sie europaweit auch noch weiter ausbauen.“

Die nächste Ausgabe der Gallery Shoes ist für den 10. bis 12. März 2019 terminiert.

Foto: Gallery Shoes / Igedo Company