Modemesse Premium: knapp zehn Prozent mehr Besucher

Die Berliner Modemesse Premium hat ihren Erfolgskurs fortgesetzt. In der vergangenen Woche zählten die Organisatoren deutlich mehr Besucher als bei der vorigen Sommerausgabe. Auch die ebenfalls von der Muttergesellschaft Premium Exhibitions veranstalteten Messen Seek und Bright konnten zulegen.

„Wir sind insgesamt sehr zufrieden mit dieser Saison,“ erklärte Premium-Chefin Anita Tillmann im Abschlusskommuniqué, „wie immer wurde besonders die Qualität der Besucher gelobt. Die Frequenz war an den ersten beiden Tagen sehr gut, die Stimmung war dynamisch und energiegeladen.“ Das Feedback von Seiten der Aussteller und Besucher sei „durchweg positiv“ gewesen.

Modemesse Premium: knapp zehn Prozent mehr Besucher

Und nicht nur die Stimmung war gut: Auch die Zahlen an den drei Messetagen konnten sich sehen lassen. Nach Angaben der Veranstalter hatten sich knapp zehn Prozent mehr Fachbesucher als im vergangenen Sommer in den Hallen des ehemaligen Postgüterbahnhofs am Gleisdreieck eingefunden. Dabei stellte die Premium einmal mehr ihre internationale Strahlkraft unter Beweis: 69 Prozent der Gäste waren aus dem Ausland angereist.

Unter den internationalen Besuchern stellte Südeuropa mit zwanzig Prozent (+1 Prozentpunkt) das größte Kontingent, dicht gefolgt von Frankreich und den Beneluxstaaten (19 Prozent). Auch aus Übersee (13 Prozent, +1 Prozentpunkt), Skandinavien (6 Prozent), Österreich und der Schweiz (4 Prozent, -1 Prozentpunkt), Großbritannien und Irland (4 Prozent, -2 Prozentpunkte) sowie Osteuropa (3 Prozent) waren zahlreiche Gäste gekommen. Der Anteil der deutschen Besucher stieg um einen Prozentpunkt auf 31 Prozent.

Modemesse Premium: knapp zehn Prozent mehr Besucher

Zu den Highlights der Premium zählte die im benachbarten Kühlhaus stattfindende Fashiontech, eine Ausstellung und Konferenz, auf der Firmen vertreten waren, die sich dem Einsatz zukunftsweisender Technologien in der Mode verschrieben haben. Insgesamt 3.500 Besucher fanden sich dort ein, darunter auch solche, die nicht aus der Modebranche stammten. So nahmen zahlreiche Politiker an der Konferenz teil, etwa Christian Ehler, der für die CDU im Europäischen Parlament sitzt. „Was hier geleistet wird, ist einfach unglaublich, und dieses Thema steht auf allen Agenden weltweit an erster Stelle“, sagte er.

Auch die ebenfalls zur Premium-Gruppe gehörenden Berliner Messen Seek und Bright konnten zulegen

Doch nicht nur die Hauptveranstaltung wurde für die Premium Exhibitions GmbH zum Erfolg: Auch die beiden auf Mens- und Sportswear spezialisierten Messen Seek und Bright verzeichneten erneut Besucherzuwächse. Sie haben sich mittlerweile als feste Größen für Männermode in Berlin etabliert und der Modewoche damit zu einem weiteren soliden Standbein verholfen. Auf der Seek waren in dieser Saison mehr als 260 Marken vertreten. Von diesen kamen achtzig Prozent aus dem Ausland, dreißig Prozent zeigten erstmals auf der Messe, die sich auf progressive Menswearlabel und Denim spezialisiert hat.

Modemesse Premium: knapp zehn Prozent mehr Besucher

Trotz des enormen Wachstums in den vergangenen Saisons hat sich die Seek ihre ganz eigene, gleichermaßen entspannte wie inspirierende Atmosphäre erhalten. „Das Feedback und die Stimmung zeigen, dass sich die Arbeit mal wieder gelohnt hat,“ erklärte Maren Wiebus, Sales Director der Messe, „es haben sich hier unglaublich viele gute Leute getroffen, und wir sind stolz darauf, dass die Seek als eine Art Nährboden dient, aus dem tolle Kollaborationen wachsen.“

Ähnlich gut war die Stimmung auf der direkt benachbarten Messe Bright, die im vergangenen Sommer von der Premium Exhibitions GmbH übernommen worden war. Bei ihrer 23. Ausgabe präsentierte die in der Skate- und Streetwearszene verwurzelte Veranstaltung mehr als 250 Marken.

So konnte Anita Tillmann am Ende zufrieden Bilanz ziehen: „International haben sich die Messen der Premium-Gruppe als die relevanten Marktplätze für Contemporary Fashion in Europa bestätigt“, erklärte sie. Nun richtet sie den Blick bereits in die Zukunft: „Wir freuen uns auf den bevorstehenden Berlin-Termin vom 17. bis 19. Januar 2017.“ Dann werden Premium, Seek und Bright wieder Besucher aus der ganzen Welt in die Hauptstadt locken.

Modemesse Premium: knapp zehn Prozent mehr Besucher Die Messesaison hat begonnen! Deshalb wird sich FashionUnited im Juli ganz auf Modemessen konzentrieren. Für alle Artikel zu den Messen, klicken Sie bitte hier.

Fotos: Premium Exhibitions (2), FashionUnited (2)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN