Pitti Immagine verschiebt Messetermine auf Ende Februar

Die italienische Messegesellschaft Pitti Immagine hat ihre kommenden Veranstaltungen erneut verschoben: Die Messen Uomo, Filati und Bimbo sollen nun zeitgleich vom 21. bis 23. Februar 2021 in Florenz stattfinden. Die Organisatoren begründete ihre Entscheidung am Mittwoch mit der „aktuellen Situation der Gesundheitskrise in Italien und in aller Welt“ sowie den von der italienischen Regierung angeordneten Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollten die drei Messen im Januar stattfinden, nachdem die jüngsten Ausgaben aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden mussten.

Vor der Verlegung war die Eröffnung der Pitti Uomo bereits für den 12. Januar geplant gewesen. Angesichts der derzeitigen Unwägbarkeiten erschien den Organisatoren die Vorbereitungszeit allerdings letztlich zu knapp bemessen. Zudem hätten zahlreiche Aussteller und Einkäufer darum gebeten, mehr Zeit zu bekommen, um ihre Kollektionen und den Auftritt in Florenz vorzubereiten, erklärte Claudio Marenzi, der Präsident der Messegesellschaft, in einem Statement. „Angesichts dieser Bitten, die an uns und den Markt gerichtet waren, haben wir entschieden, den Zyklus um fünf Wochen nach hinten zu verschieben und eine neue Formel für die Gruppe unserer Messen zu entwickeln – in der Hoffnung und dem Glauben, dass bis dahin die Bedingungen und Vorschriften die Veranstaltung von Messen wieder erlauben“, so Marenzi.

Foto: Pitti Immagine Uomo
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN