Pariser Modemesse Tranoï unter Schutzschirm

Die Modemesse Tranoï begibt sich in ein Schutzverfahren. Boris Provost, der im September letzten Jahres an die Spitze der Betreibergesellschaft (d.h. der kreativen Modemessen, die während der Modewochen stattfinden) getreten ist, hat sich entschieden, die Modemesse Tranoï durch ein Schutzverfahren, das ein Einfrieren der Forderungen für einen verlängerbaren Zeitraum von sechs Monaten ermöglicht, vor dem Aus zu schützen. Die Messe beschäftigt 17 Mitarbeiter. Nach der geplanten Absage der Veranstaltung im Juni hofft Boris Provost, dass die nächste Ausgabe, die vom 2. bis 5. Oktober stattfinden soll, wieder stattfinden kann.

”Ich kam vor sieben Monaten hierher, um die Strategie der Messe neu zu lancieren und international aufzusetzen. Dafür hatte ich zwei Jahre Zeit wie mit den Eigentümern der Holding (Anm. d. Red: Armand Hadida, Patrick Lecêtre und der HLD-Investmentfonds.) ausgemacht. Ich musste einen Geschäftsplan vorlegen, der auf drei Elementen basierte: Neupositionierung der Show, Entwicklung des internationalen und digitalen Geschäfts und Einhaltung des Zeitplans für die Modewochen. Ich hatte nicht die geplante Zeit, das Coronavirus hat die Planung durchkreuzt".

Tranoi auf der Suche nach Investoren

Das Ziel sei es, sagt Boris Provost, neue Investoren zu finden. Bewerbungen sind bis zum 15. Juni möglich. Vorerst sucht der Manager in der Messebranche, in der digitalen Welt und auch bei Investmentfonds.

Pariser Modemesse Tranoï unter Schutzschirm

In den vergangenen zwei Jahren hat die Messeplattform das Format der traditionellen Messe neu definiert: Sie hat ihre Auswahl verfeinert und ihr Angebot um 15 Prozent reduziert, für eine "immer stärkere Selektion von modischen, edgy und engagierten Designern und Marken", so eine alte Pressemitteilung der Organisation.

Im März 2020 richtete die Tranoï-Messe ein neues Tool ein: eine digitale B2B-Plattform für Designer und Einzelhändler, die das Entdecken neuer Marken ermöglicht und Marken und EInkäufer zusammenbringt.

Außerdem hat die Tranoï zuletzt junge pakistanische Kreative gefördert, eine Lifestyle-Sektion mit einem eigenen Raumkonzept entwickelt und sich verpflichtet, die junge britische Designer durch eine Partnerschaft mit dem British Fashion Council und dem Projekt Tranoi x London Show Rooms zu fördern.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.fr veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Foto : Tranoï

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN