Berlin Fashion Week erweitert Showformat für Hochschulabsolventen

Seitdem es keinen zentralen Showstandort mehr gibt, befindet sich die Berlin Fashion Week im Umbruch. Dezentralisierung ist das neue Zauberwort der Modewoche, und Shows, Präsentationen und Ausstellungen sind über das gesamte Innenstadtgebiet verstreut. Im Jahr 2017 wurde im Zuge der Restrukturierung erstmals auch eine Plattform für den deutschen Designer-Nachwuchs geschaffen: das Projekt „Neo.Fashion“, das zur kommenden Ausgabe der Modewoche zum zweiten Mal stattfinden soll.

Dafür werden zum ersten Mal vier Hochschulen aus Deutschland mit der Neo.Fashion kooperieren und in zentraler Lage im Umspannwerk am Alexanderplatz eine gemeinsame Graduate Show umsetzen. Über 40 Graduierte der Studiengänge Modedesign der HTW Berlin, HAW Hamburg, und FH Bielefeld sowie Integriertes Design der HfK Bremen werden ihre Kollektionen im Rahmen einer großen Group Show zeigen, so die Organisatoren.

Präsentiert werden soll hier „Modedesign auf höchstem Niveau – facettenreich und innovativ“, heißt es. So sollen ausschließlich die Arbeiten der besten Absolventen der vier teilnehmende Hochschulen auf der Neo.Fashion präsentiert werden.

Ausbau zur Award-Show geplant

„Auf die Besucherinnen und Besucher der Neo.Fashion.2019 warten darüberhinaus eine Auswahl interessanter Pop Up Shops“, so die ausführende Agentur S49. Präsentiert werden sollen Stores mit einer handverlesenen Auswahl an Kosmetik, Bekleidung und Accessoires. Verschiedene Chill & Food Areas sowie ein separater VIP-Bereich sollen zusätzlich zum Verweilen einladen.

Für Jens Zander, dem Gründer des Neo.Fashion.-Formats, war es eigenen Angaben zufolge „von Anfang an eine Herzensangelegenheit, jungen Talenten diese Bühne zu geben“. Daher sei man sehr stolz, dass die Idee der Neo.Fashion. 2019 in einem größeren Rahmen fortgesetzt werden könne.

Geht es nach Zander, ist das Projekt durchaus darauf ausgelegt, auch in den kommenden Jahren weiter ausgebaut zu werden. Ziel für die Zukunft sei es, den besten Graduierten aus ganz Deutschland regelmäßig eine zentrale Plattform bieten zu können und ab 2020 den „Neo.Fashion. Award“ ins Leben zu rufen, um die Besten der Besten zu prämieren.

Die kommende Ausgabe des Projekts findet jedoch erste einmal am 14. Januar 2019 in dem bis zu 500 Gäste fassenden Umspannwerk am Alexanderplatz statt. Shows sind für 17:00 und 19:00 Uhr geplant und sind nur mit Akkreditierung zugänglich.

Foto: Neo.Fashion.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN