Die Circleculture Gallery in Berlin-Mitte widmet ihre nächste Ausstellung dem französischen Graffiti-Künstler André. Der Pariser hat sich mit einem "liebevollen, naiv-ironischen Stil" - wie ihn die Veranstalter treffend beschreiben - weit über sein Heimatland hinaus einen Namen gemacht. Dafür verantwortlich waren nicht zuletzt ausführliche Features in großen Modemagazinen wie Vogue und Elle. Und so besprüht André längst nicht mehr nur Wände: Inzwischen hat er auch Restaurants dekoriert, eine Partyreihe gestartet und einen eigenen Nachtclub in Paris eröffnet. Dort trifft sich nun - so versichern die Ausstellungsmacher - mit Vorliebe die Pariser Kreativ- und Modeszene. Auch Sophia Coppola und Kate Moss sollen dort schon gesichtet worden sein.

Die Ausstellung "André loves Berlin" ist vom 20. März bis zum 31. April in der Circleculture Gallery in der Gipsstraße 11 in Berlin-Mitte zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags von 12.00-18.00 Uhr.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN