Die Gäste des Modehauses Givenchy, zu denen Game of Thrones Star Maisie Williams gehörte, mussten am Sonntagabend eine kleine Reise zurücklegen, um die neue Herbst-/Winterkollektion zu sehen. Die Show lief am hinteren Ende des Pariser Bois de Boulogne, im Hippodrome de Longchamp. Vor Ort angekommen wurden sie mit harten Technobeats und Absinth begrüßt. Entsprechend hart war auch der Look, den die britische Designerin Clare Waight Keller diesmal vor Augen hatte und für den sie sich von unnahbaren Arthouse-Heldinnen inspirieren ließ.

Gleich zu Beginn schickte sie eine Reihe echter Poweroutfits über den Laufsteg wie zum Beispiel schicke Mantelkleider mit voluminösen Ärmeln oder Oversize geschnittene Anzüge mit betonten Schultern. Überdimensionierte, schwarze Schlapphüte und futuristische XXL-Visierbrillen verdeckten die Augen der Models und selbst fließenden, femininen Kleidern verpasste die Designerin eine dominanten Touch durch die langen Lederhandschuhe, die bis hoch über die Ellbogen gingen. Keller propagiert keine perfekte Schönheit, die Proportionen sind teilweise übertrieben, aber genau das macht die Eleganz ihrer Entwürfe aus.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN