Berliner Modeformat Fashion Positions verkündet teilnehmende Labels im September

Die Berliner Modewoche fand im Sommer nicht statt. Stattdessen haben die Modelabels aus der Hauptstadt die Chance sich beim Berliner Modeformat Fashion Positions während der Kunstmesse Positions zu präsentiere.

Vom 10. bis 13. September findet in den Hangars drei und vier des Flughafens Tempelhof die diesjährige Fashion Positions statt, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Neben internationalen Galerien werden insgesamt 20 unabhängige Berliner Mode- und Schmuckdesigner ihre Kollektionen präsentieren, die von einer Jury ausgewählt wurden.

Die folgenden Designer sind auf der Veranstaltung vertreten: Anntian, Atelier Elle Pé, Brachmann, Cruba, Damur, Esther Perbandt, Fiona Bennett, Frank Leder, König Souvenir, Litichevskaya, Lou de Bètoly, Michael Sontag, Pugnat, Quite Quite, Starstyling, Tra My Nguyen, Trippen, Uncommon Matters, Veronika Wildgruber und Wanda Wasabi.

Das Format wird von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin unterstützt. „Die ausgewählten Modelabels und DesignerInnen spiegeln die gesamte Bandbreite und Vielfalt der Berliner Mode- und Designlandschaft wider”, sagt Ramona Pop, Bürgermeisterin Berlin. „Auf die Inszenierungen der Kollektionen freue ich mich sehr und hoffe, dass die BesucherInnen der Kunstmesse ihre Sammelleidenschaft für Mode entdecken. Dann haben wir und die Organisatoren mit diesem genreübergreifenden Format alles richtig gemacht.”

Foto: Brachmann/Sebastian Donath

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN