Das in San Francisco ansässige Bekleidungsunternehmen Gap Inc. gab am 20. Mai die Geschäftszahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres, das am 1. Mai endete, bekannt. In diesem Zeitraum stieg der Nettogewinn im Vergleich zum 1. Quartal des vorherigen Geschäftsjahres um 54 Prozent auf 312 Millionen US-Dollar. 2003 hatte er noch bei 202 Millionen US-Dollar gelegen. Einer der Hauptgründe für diese positive Entwicklung sei das starke Umsatzwachstum gewesen, teilte das Unternehmen mit. Der Nettoumsatz konnte um 9 Prozent auf 3,7 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Im 1. Quartal 2003 hatte er 3,4 Milliarden US-Dollar betragen.

Für die einzelnen Sparten des Unternehmens wurden folgende Ergebnisse für das 1. Quartal 2004 bekannt gegeben: Der Nettumsatz von Gap U.S. blieb mit 1,2 Milliarden US-Dollar in etwa stabil (2003: 1,2 Milliarden). Gap International konnte den Nettoumsatz von 412 Millionen US-Dollar auf 437 Millionen US-Dollar steigern. Bei Banana Republic wuchs er von 411 Millionen US-Dollar 2003 auf 503 Millionen US-Dollar im 1. Quartal 2004. Auch die Marke Old Navy verzeichnete einen leicht gestiegenen Nettoumsatz von 1,5 Milliarden US-Dollar gegenüber 1,4 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Paul Pressler, Präsident und CEO des Unternehmens kommentierte die Ergebnisse folgendermaßen: "Wir machen erfreulicherweise konstante Fortschritte dabei, die Kunden in unseren bestehenden Geschäften besser zu bedienen. Gleichzeitig wollen wir die Grundlagen für weiteres, langfristiges Wachstum legen."

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN