Bessere Geschäfte durch Verzicht verspricht sich das Modeunternehmen Gardeur mit Sitz in Mönchengladbach. Ab der Saison Frühjahr/Sommer 2005 soll die Produktion und Vertrieb von Hosen ganz im Mittelpunkt des Geschäftsinteresses stehen. Bei Gardeur homme wird es dann keine Hemden, Pullover, Shirts, Sakkos und Anzüge mehr geben, übrig bleiben lediglich Jeans, Woll- und Baumwoll-Hosen und Gürtel. Bei Gardeur femme bleiben neben den Hosen auch Röcke und Strick- und Wirkoberteile im Programm.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN