Hennes & Mauritz: Kenzo ist der nächste Partner

Da kündigt sich der nächste Hype an: Wenn der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz in den vergangenen Jahren mit namhaften Designern kollaborierte, standen die Kunden regelmäßig Schlange vor den H&M-Filialen, um Teile aus den limitierten Kollektionen zu ergattern. Am Mittwochmittag verrieten die Schweden nun, worauf sich die Modefans im kommenden Herbst freuen können: Partner ist diesmal das französische Luxuslabel Kenzo.

Die „Kenzo x H&M“-Kollektion kommt am 3. November in die Läden

Noch müssen die Kunden ein wenig auf die Früchte der Zusammenarbeit warten: Die „Kenzo x H&M“-Kollektion wird ab dem 3. November in etwa 250 ausgewählten H&M-Filialen sowie im Online-Shop erhältlich sein. Sie soll Mode für Damen und Herren sowie passende Accessoires umfassen. Zu erwarten ist ein fröhliches Feuerwerk aus bunten Farben und plakativen Drucke, wie es das Designerduo Carol Lim und Humberto Leon seit Jahren bei Kenzo abbrennt. Als kleinen Vorgeschmack gab es von H&M immerhin schon einmal ein kurzes Stimmungsvideo.

„Wir können es kaum erwarten, die Welt von ‚Kenzo x H&M’ mit allen zu teilen“, sagte Ann-Sofie Johansson, die Kreativberaterin von H&M. Bei der Zusammenarbeit gehe es um „Kreativität, Spaß und die Liebe zur Mode“. Carol Lim und Humberto Leon, die kreativen Köpfe von Kenzo, freuen sich vor allem auf die Chance, ihren Stil einer breiteren Käuferschaft zugänglich zu machen: „Wir haben uns bei der Zusammenarbeit mit H&M große Ziele gesetzt: Wir wollen Grenzen überschreiten und die neue Energie von Kenzo weltweit an jeden weitergeben“, erklärten sie.

Das Label Kenzo wurde 1970 in Paris gegründet

Das US-amerikanische Duo ist seit 2011 für den kreativen Kurs des ehrwürdigen Modehauses verantwortlich. Das hatte der japanische Designer Kenzo Takada 1970 in Paris gegründet. Kenzo gehörte damit zu den wichtigsten Wegbereitern der japanischen Erfolgsgeschichte in der europäischen Modewelt. 1993 verkaufte Takada sein Label an den französischen Konzern Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH), den Marktführer in der globalen Luxusgüterbranche. 1999 zog sich der Gründer aus dem Unternehmen zurück.

Foto und Video: Hennes & Mauritz

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN