(werbung)
(werbung)
In Bildern: G-Star Raws “nachhaltigste Jeans”

Das niederländische Denim-Label G-Star Raw hat einen ersten Blick auf seine neueste G-Star Elwood RFTPi Jeans enthüllt, die das Label als "bis jetzt nachhaltigste Jeans" bezeichnet und ab Frühjahr/Sommer 2018 anbieten wird. Sie ist die erste Jeans, die aus Cradle-to-Cradle Gold Level-zertifiziertem Denim gemacht ist. Eine passende Jeansjacke wird ebenfalls angeboten.

In Bildern: G-Star Raws “nachhaltigste Jeans”

Bei dem Denimstoff handelt es sich um 100 prozentige Biobaumwolle, die ohne Kunstdünger und giftige Pestizide angebaut wurde. Zudem wurden nachhaltige Waschtechniken und die sauberste Indigo-Technologie verwendet und die Jeans umweltverantwortlich ohne Nieten und Reißverschlüsse hergestellt, sondern mit ökologischen Jeansknöpfen, die beim zukünftigen Recycling leicht entfernt werden können.

In Bildern: G-Star Raws “nachhaltigste Jeans”

“Fast jeder hat eine Jeans in seinem Kleiderschrank. Als einer der Hauptakteure in diesem Markt übernimmt G-Star Raw die Verantwortung, bei der Förderung nachhaltiger Denim-Innovationen mit gutem Beispiel voranzugehen”, kommentierte Frouke Bruinsma, Leiterin für Unternehmensverantwortung bei G-Star Raw. “Unser neuer Denimstoff und sein revolutionärer Indigo-Prozess werden für den Rest der Branche zu einer Open-Source-Anwendung. Wir würden gerne andere dazu einladen, uns bei einer saubereren und ethischeren Denimproduktion weltweit zu unterstützen.”

In Bildern: G-Star Raws “nachhaltigste Jeans”

G-Star Raw entwickelte nachhaltigste Jeans zusammen mit Zulieferern

G-Star Raw entwickelte die nachhaltigste Jeans zusammen mit seinen Zulieferern Dystar, Artistic Milliners und Saitex, die für das Färben und die umweltfreundliche Herstellung verantwortlich sind. Die Einbindung in jeden Schritt garantiert, dass damit der Weg für weitere nachhaltige Innovationen geebnet wird. Zusammen mit Dystar und Artistic Milliners entwickelte das Denim-Label die bis jetzt sauberste Indigo-Technologie, die mit 70 Prozent weniger Chemikalien und Wasser und ohne Salz auskommt und damit sauberes, recycelbares Abwasser zurücklässt.

In Bildern: G-Star Raws “nachhaltigste Jeans”

“Wir sind sehr stolz darauf, gemeinsam mit unseren Partnern G-Star und Dystar an der Entwicklung des nachhaltigsten Denimstoffs zusammengearbeitet zu haben, den Artistic Milliners je hergestellt hat”, sagte Artistic Milliners-Chef Omer Ahmed. “Gemeinsam haben wir eine radikal neue Färbemethode entwickelt, die wasser- und salzfrei ist. Wir nennen das Verfahren Crystal Clear. Dies ist vielleicht die radikalste Änderung des Indigo-Färbeprozesses seit seiner Industrialisierung. Obwohl diese Formel noch in den Kinderschuhen steckt, hoffen wir, dass sie von der Denim-Industrie zu gegebener Zeit übernommen wird, da bei dieser Methode ein beispielloses Umwelt- und Wasserschutzpotenzial besteht.”

In Bildern: G-Star Raws “nachhaltigste Jeans”

Zusammen mit seinem langjährigen Partner Saitex entwickelte G-Star Raw nachhaltige Waschtechniken, die Umwelt und den Menschen miteinbeziehen. Sie stellen sicher, dass 98 Prozent des verbrauchten Wassers wiederverwendet werden kann, während die restlichen zwei Prozent verdunsten. Damit bleibt kein schädliches Restwasser zurück und die Umwelt wird nicht beeinträchtigt.

In Bildern: G-Star Raws “nachhaltigste Jeans”

Zudem ist der verwendete Denimstoff der erste, der vom Cradle to Cradle Products Innovations Institute als Gold Level Cradle-to-Cradle zertifiziert wurde. G-Star Raw und seine Spinnerei arbeiteten zudem an der Dokumentation ihres nachhaltigen Denim-Herstellungsprozesses, zu dem sie über die Fashion Positive Materials-Bibliothek des Instituts Open-Source-Zugang gewähren, damit auch andere von ihren Erkenntnissen profitieren können.

Die neue G-Star Elwood RFTPi Jeans und die zugehörige D-Staq RFTPi Jeansjacke, die es für Herren und Damen gibt, werden ab 15. Februar 2018 sowohl in den Geschäften als auch Online erhältlich sein.

Fotos: G-Star Raw