Die deutschen Verbraucher scheinen sich von allen aktuell vorherrschenden internationalen Krisen und deren ungewissem Ausgang nicht die (Kauf-)Laune verderben zu lassen, im Gegenteil: Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) berichtet, steigt der Optimismus hierzulande weiter an und sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung legen noch einmal zu.

Gestützt auf einen schwachen Euro, der die Exporte stimuliert, sowie niedrige Energiekosten, sehen die Konsumenten die deutsche Wirtschaft klar im Aufwärtstrend. Im Sog steigender Konjunkturaussichten verbessern sich auch die Einkommenserwartung und die Anschaffungsneigung noch einmal und toppen ihre Spitzenwerte aus dem Vormonat.

Eine Entwicklung die wohl auch in den kommenden Monaten anhalten wird. So prognostiziert die GfK für April 2015 eine erneute Steigerung des Gesamtindikators auf zehn Punkte nach 9,7 Zählern im März. Das wäre der höchste Wert seit Oktober 2001. Damals stand er bei elf Punkten.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN