Die britische Einzelhandelskette Marks & Spencer hat einen neuen Chef. Stuart Rose (55) übernimmt die Position von Vorstandschef Roger Holmes, der am Montag zurücktrat. Mit dem Führungswechsel solle die Übernahme von Marks & Spencer durch den Milliardär Philip Green verhindert werden, berichtete das Handelsblatt am Mittwoch. Rose gelte bei Firmenaufkäufen als gefürchtet, da er bereits zweimal als Vorstandschef den Preis für den Interessenten nach oben getrieben habe.

Neben Holmes verlässt auch M&S-Chairman Luc Vandevelde vorzeitig den Konzern, interimistisch wird Paul Myners sein Nachfolger. Phillip Green werde mindestens 9,2 Millarden Pfund - neben der Übernahme von fast 2 Milliarden Pfund Schulden - bieten müssen, so das Handelsblatt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN