Die russische Modemesse CPM - Collection Premiere Moscow - bleibt weiter auf Erfolgskurs. Zu der Herbstveranstaltung, die vom 7. bis 10. September 2005 auf dem Moskauer Messegelände Krasnaya Presnaya Expocentr stattfand, kamen mehr als 14.000 registrierte Fachbesucher aus allen Regionen der Russischen Föderation. Dass sind 16 Prozent mehr Besucher als bei der letzten Veranstaltung und eine Steigerung der Besucherzahlen um 40 Prozent im Vergleich zur Vorjahresveranstaltung, teilte der Veranstalter, die Messegesellschaft Igedo Company mit Sitz in Düsseldorf in der vergangenen Woche mit. Damit habe die CPM ihre Stellung als wichtigste und größte Modemesse in Russland und Osteuropa weiter ausbauen können.

Auf 23.800 Quadratmetern Ausstellungsfläche wurden 930 Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2006 aus den Bereichen Damen-, Herren-, und Kindermode, Young Fashion, Brautmode und Lingerie gezeigt. Zu den Ausstellern gehörten Marken wie Bäumler, Brax, Gardeur, More&More und S.Oliver. Zum ersten Mal dabei waren Modeunternehmen wie Calvin Klein, Mexx und Praha. Italien belegte mit 2000 Quadratmetern zum wiederholten Mal die größte Fläche auf der CPM. Aus Deutschland beteiligten sich 90 Marken.

"Der wirtschaftliche Aufschwung in Russland setzt sich unvermindert fort, die Binnennachfrage zieht weiter an. Das spürt vor allem auch die Modebranche des Landes, deren nationales Volumen auf derzeit 13,5 Milliarden Euro taxiert wird", sagte Igedo-Geschäftsführer Frank Hartmann. Die nächste CPM findet vom 28. Februar bis 3. März 2006 in Moskau statt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN