Noch mehr Mode in Berlin: Die Messegesellschaft Messe Berlin plant für Anfang 2005 eine weitere Modeveranstaltung. Vom 21. bis 23. Januar soll auf dem südlichen Areal des Berliner Messegeländes eine Messe für Markenanbieter der Womens- und Menswear stattfinden. Wie die Messe Berlin in der vergangenen Woche mitteilte, hat sie für die neue Messeveranstaltung eine eigene Tochtergesellschaft gegründet. Das Team bestehe aus erfahrenen Modemessen-, Fashion- und Event-Spezialisten.

Das Angebot beinhalte unter anderem effiziente Präsentationsvorschläge und ein gemeinschaftliches Angebot für Catering und Entertainment. Dabei sollen die Kollektionen der Hersteller in den Vordergrund gestellt werden, nicht die Architekturleistungen der Messebauer. Die neue Veranstaltung verstehe sich nicht als Konkurrenz oder Alternative zu den parallel stattfindenden jungen Veranstaltungen Bread & Butter, Milk & Honey oder Premium oder irgendeiner anderen europäischen Modemesse, so die Veranstalter.

Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin: "Über Berlin aus der Ferne zu philosophieren, ist eine Sache - die Stadt aber mit allen ihren Facetten tatsächlich zu spüren, den sich daraus ergebenden Spielraum wirklich als Geschäftsmodell zu nutzen, eine vollkommen andere. Wir wollen die bestehenden Modeevents in Berlin um die Bestandteile ergänzen, die die Stadt dann endgültig zweimal im Jahr zum Pflichttermin für die gesamte Branche machen werden. Wie die bestehenden Events werden auch wir unseren Ausstellern und Fachbesuchern maßgeschneiderte Auftrittsmöglichkeiten anbieten, die weit über die bisherigen Messestandards hinausgehen - bei dem Berlin-typischen unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis." Die Veranstaltungskonzeption visiert den gesamten europäischen und nordamerikanischen Markt sowie spezielle Marktsegmente in Asien, Australien und dem mittleren Osten an.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN