Ein internationaler Ring von Mode-Fälschern mit Hauptsitz in China hat die Webseite des italienischen Luxuskonzerns Prada täuschend echt nachgestellt und weltweit für viel Geld gefälschte Ware verkauft. Jetzt sei die Polizei im norditalienischen Pordenone dem kriminellen Netzwerk auf die Spur gekommen und habe die Seite im Internet gesperrt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Freitag.

Die Gruppe habe mit einem Konto im südchinesischen Guangdong und Lagern mit falschen Prada-Artikeln in Hongkong gearbeitet. Der Fälscherring habe sich bis nach Frankreich, Holland und Großbritannien erstreckt, hieß es. Die Webseite sei auch grafisch so gut gestaltet worden, dass es für Kunden fast unmöglich gewesen sei, den Schwindel zu bemerken, erklärten die Ermittler. Auch bei der Ware habe nur ein geübtes Auge erkennen können, dass es sich um nachgemachte Produkte handelte - die zu den Originalpreisen von Prada verkauft wurden. (DPA)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN