Vom 10. bis 12. September finden in Berlin die "femmes+" und die "to shoe" statt. Organisiert werden die beiden Veranstaltungen von der Premium Exhibitions GmbH. Diese wollen mit der "femmes+", auf der Designer- und hochwertige DOB-Kollektionen gezeigt werden, eine "notwendige Ergänzung" zur Premium+ etablieren. Die Premium und Premium+, die im Januar und Juli parallel zur Berliner Modemesse Bread & Butter stattfinden, sind eher HAKA-lastig.

Die Organisatoren wollen mit der "femmes+" "die internationale Messelandschaft um eine weitere hochwertige Order- und Präsentationsmöglichkeit im Bereich zeitgenössischer Damenmode bereichern". Zur Premiere der "femmes+' erwarten die Veranstalter etwa 100 Aussteller aus den In- und Ausland, wie zum Beispiel: Apartment, Antik Batik, Bensimon, Betsey Johnson, Caska, DKNY, Equipment, Erotokritos, Great China Wall, Jerome L'Huillier, Kostas Murkudis und Magaschoni.

Die parallel stattfindende "to shoe" ist auf exklusive Schuhe und Accessoires spezialisiert. Wie die Veranstalter am vergangenen Donnerstag mitteilten, sei die "to shoe" angetreten, "die Bedarfslücke an hochwertiger Präsentationsmöglichkeit für Schuhwerk und Accessoires in der internationalen Messelandschaft kompetent zu schließen". Die "to shoe" will die wichtigsten Schuhtrends der Segmente "Authentics", "Classics", "Designer", internationale "Mens- und Womenswear-Designer" und "Premium Sneakers" zeigen. Zu den ausstellenden Marken gehören: Gianni Barbato, Form, Lottusse, Komodo, Mackjames und Zeha. Dazu kommen Accessoires, beispielsweise von Tosh, Nashbag, Escada und House of Done.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN