Ein Spiel mit den Klischees der Weiblichkeit: Das ist die Botschaft von Miuccia Prada für den Herbst/Winter 2020/21. Präsentiert wurde ihre mit größter Spannung erwartete neue Damenkollektion am Donnerstagabend anlässlich der noch bis Montag laufenden Mailänder Fashion Week. Männlich und weiblich, zart und derb, frivol und streng - solche starken Kontraste vermag Prada in stimmige Looks zu übersetzen. Oft lenkt sie den Blick auf das Bein, denn viele Röcke sind hochgeschlitzt, bestehen nur aus Fransen oder aus Transparenz.

Oben zeigt sich die Frau dann eher hochgeschlossen, mit Hemd und Krawatte sowie derben Jacken. Das Hemd-Krawatte-Thema taucht sogar unter einigen Kleidern wieder auf. Andere Kleidermodelle sind transparent und legen den Blick frei auf Strick-BH und -Strumpfhose. Länge und Volumen bringen Varianten in die Silhouette. Als markantes Accessoire baumeln Mini-Täschchen an Ketten oder werden als Gürtelschnalle platziert. Prägnante florale und grafische Musterbilder setzen dann noch starke optische Akzente.

Als weitere Highlights der Mailänder Fashion Week stehen jetzt unter anderem noch die Shows von Versace am Freitagabend sowie von Giorgio Armani am Sonntag auf dem Programm. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN