• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Produkt der Woche: Das geraffte Kleid

Produkt der Woche: Das geraffte Kleid

Von Rachel Douglass

6. Apr. 2022

Mode

(Von links) Bild: Na-kd, Ted Baker, Karl Lagerfeld

Was es ist:

Raffungen liegen aktuell sehr im Trend, insbesondere bei Bodycon-Kleidern und Röcken. Die Tatsache, dass dieses Detail zahlreich auf den Laufstegen vertreten war, deutet darauf hin, dass der Trend nicht so schnell verschwinden wird. Gerafften Stoff kennt das Schneiderhandwerk schon seit Jahrhunderten, wobei der Stoff so eingenäht wird, dass er sich kräuselt, oder Tunnelzüge für diese Kräuselung sorgen. Heutzutage wird Stoff an einer bestimmten Stelle eines Kleidungsstücks gerafft, um dem Design ein visuell interessantes Element und mehr Volumen zu verleihen. In den jüngsten Kollektionen der Modehäuser wurde diese Technik an verschiedensten Kleidungsstücken angewendet, vor allem in figurbetonten Kleidern und Röcken. Ähnliche Looks sieht man auch schon auf den Straßen, weil Raffungen schmeichelhafte Silhouetten zaubern und vielseitig einsetzbar sind.

Bild: Na-kd

Warum Sie es ordern wollen:

Raffungen wurden sowohl bei den Modenschauen der F/S- als auch der H/W22-Saison präsentiert. Die vielseitigen Interpretationen des Trends haben dazu beigetragen, dass er sich in der kommenden Saison zu einem wichtigen Look entwickelt hat. Die Zunahme des Raffungs-Trends könnte dazu führen, dass er weiterhin ein fester Bestandteil im Einzelhandel wird. Raffungsdetails spielen dem aktuellen, von der Generation Z geprägten Y2K-Trend in die Hände, der in der gesamten Branche Wellen schlägt. Der Trend ist einfach zu tragen und bietet eine modische Alternative zu typischen Abendkleidern. Außerdem bildet der Look auch eine Ergänzung jeder Garderobe, die das Selbstbewusstsein stärkt.

Bild: Zenggi

Wo wir es gesehen haben:

Raffungen prägten die H/W22-Laufstege. Trotz der vielen Variationen des Designs war es wohl Nensi Dojaka, die für den aktuellen Popularitätsschub des Trends verantwortlich ist. Dojaka ist für ihre technisch ausgefeilten Minikleider bekannt. Ihre Looks bestehen oft aus stark gerüschten Details sowie Spitzen und Ausschnitten, die eine an Dessous erinnernde Ästhetik erzeugen. Supriya Lele präsentierte ähnliche Designs auf der London Fashion Week und bot dekonstruierte Kleidungsstücke in Form von körpernahen Silhouetten an. Auch das New Yorker Label Proenza Schouler präsentierte einige Kreationen mit starken Rüschen, die die Form des Kleides definierten. Auch Ahluwalia setzte Rüschen in einer Handvoll Entwürfe ein und zeigte ein farblich kontrastierendes Minikleid mit einer betonten Taille, die durch Neontöne unterstrichen wurde.

Image: Stella McCartney

Wie man es stylt:

Das Styling dieses Trends hängt letztlich vom jeweiligen Segment ab, in die das geraffte Kleid fällt, denn es gibt eine Vielzahl von Varianten dieses Kleidungsstücks. Ein besonderer Weg, der regelmäßig von High-End-Modehäusern beschritten wird, ist der eines eher dekonstruierten Kleides, bei dem die Raffungen an verschiedenen Stellen des Kleidungsstücks angebracht werden und dem Stück letztendlich zu einer Form verhelfen. Eine Möglichkeit, sich dem Styling dieser Variante zu nähern, besteht darin, mit dem dekonstruierten Element des Designs zu spielen, indem man Teile sowohl über als auch unter dem Kleidungsstück zu einem Layering-Look kombiniert, um mehr Tiefe und eine neue Silhouette zu schaffen. Für schlichtere Versionen des Trends, die sich in enganliegenden Mini- oder Midikleidern niederschlagen, können Sie auf einen übergroßen Blazer oder eine abgeschnittene Jeansjacke setzen. Oft sind selbst die einfacheren Versionen von gerafften Kleidern mit verstellbaren Elementen ausgestattet, mit denen man spielen kann, um mit Länge, Form und Gestalt zu experimentieren, je nach den Wünschen der Kundin.

Bild: The Kooples

Während Raffungen von vielen Labels erneut für ihre aktuellen Kollektionen stark aufgegriffen wurden, haben sie sich bereits in der vergangenen Saison in den Geschäften als Verkaufsschlager etabliert. Die zunehmende Beliebtheit des gerafften Kleides ist sowohl auf seine schmeichelhafte Silhouette als auch auf die Faszination der Gen Z für nostalgische Modetrends zurückzuführen. Da das Kleid mit Raffung auf mehreren Laufstegen der H/W22-Saison zu sehen war, scheint es, als würde dieser Trend in der Branche weiterhin angesagt bleiben.

Image: Ted Baker

Ähnliche Artikel, die Sie (vor)bestellen können, finden Sie auf dem FashionUnited Marktplatz. Klicken Sie hier.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht.

Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

MARKETPLACE
Produkt der Woche