• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Produkt der Woche: der Organza-Look

Produkt der Woche: der Organza-Look

Von Rachel Douglass

20. Juli 2022

Mode

(From left) Image: Madewell, Helene Galwas, Na-kd

Was es ist:

Der Organza-Trend, oder auch Transparent-Trend, ist in letzter Zeit zu einer festen Größe in der Mode geworden. Viele Designer haben den Look mit Oversize-Silhouetten und der Schwerkraft trotzenden Formen aufgegriffen. Der Look ist sowohl bei Blusen als auch bei Kleidern zu sehen. Viele Marken treiben den Stil auf dramatische Höhepunkte, indem sie Puffärmel und übergroße Röcke in ihre Entwürfe einbauen. Eine weitere oft und gerne gesehene Variante ist die Verwendung von kontrastierenden Materialien, wie beispielsweise bei Kleidern aus schwerem Samt in Kombination mit fließenden Organza-Ärmeln. Viele Modehäuser experimentieren auch mit einem Mesh-Design, indem sie opulente Verzierungen oder komplizierte Stickereien in die Materialien einarbeiten und so einen faszinierenden Layering-Effekt über schlichteren Unterkleidern erzeugen.

Image: Madewell

Warum Sie es ordern sollten:

Der Organza-Look lässt sich mühelos von der Tages- in die Abendgarderobe übertragen und bietet Kundinnen ein Stück, das eine gute Investition ist und immer wieder getragen werden kann. Während einige Marken bei diesem Trend eher auf modische Statement-Stücke setzen, wählen andere einen sichereren Ansatz für diejenigen, die sich zwar für Mode interessieren, aber ein eher tragbares Stück wünschen. Das bedeutet, dass es eine große Auswahl an transparenten Designs gibt, die für verschiedene Zielgruppen geeignet sind und jeweils unterschiedliche Möglichkeiten bieten, diesen Trend mitzumachen.

Image: Na-kd

Wo wir es gesehen haben:

Für H/W22 steigerte Alexander McQueen die Dramatik mit einem gerafften Netzkleid, das auu der Auswahl an Neontönen und kontrastierenden Materialien, die in der restlichen Kollektion zu sehen waren, herausstach. Das Haus bot ähnliche durchsichtige Stücke für seine F/S22-Kollektion an, darunter einen mehrlagigen Mesh-Rock und einen strukturierten Zweiteiler, der stark mit Spitze verziert war. Auch Cecilie Bahnsen griff den transparenten Look für H/W22 mit Kleidern auf, die an verschiedenen Stellen gerafft und geschichtet waren, was zu übergroßen, asymmetrischen Silhouetten führte. Insbesondere Simone Rocha setzte diesen dramatischen Trend auf den Trendradar, indem sie Saison für Saison bauschige, übergroße Kleidern präsentierte, die Kultstatus erlangten und eine treue Fangemeinde hinter ihrer gleichnamigen Marke versammelten. Viele ihrer Entwürfe sind von historischen Figuren inspiriert, die durch aufwndige Stickereien und Verzierungen zum Leben erweckt werden.

Image: Polo Ralph Lauren

Wie man es stylt:

Für einen alltäglichen Look kombinieren Sie eine Organzabluse mit einer Jeans mit hoher Taille oder einer schmal zulaufenden Hose und kreieren so ein elegantes Tagesoutfit, das zu fast allen Jahreszeiten getragen werden kann. Wenn Sie das Modell in den kälteren Monaten tragen möchten, kombinieren Sie es mit einer Strickjacke und einem langärmligen Mantel, um auch im Freien zu warm zu bleiben. Wenn es sich bei dem Design um eine Bluse handelt, können Sie den Look aufwerten, indem Sie sie entweder mit einem figurbetonten Rock oder, für die mutigeren Kundinnen, mit einer Hose mit weiter Silhouette kombinieren, um mit Form und Textur zu spielen. Wenn es sich um ein Kleid handelt, verwandeln Sie es mit Stiefeln und schlichten Accessoires in eine Abendgarderobe, die für jeden Anlass geeignet ist.

Image: Only

Der Transparenz- oder Organza-Look hat auf den Laufstegen für die kommende Saison eine große Rolle gespielt und ist als Statement-Stil sowohl für wärmeres Wetter als auch für die Abendgarderobe sehr beliebt. Er bildet eine süße Ergänzung zu einer Kollektion, die die Kundinnen dazu inspirieren soll, mit Texturen und ihrem persönlichen Stil zu spielen und sie auffordert, innerhalb ihrer Komfortzone zu experimentieren.

Ähnliche Artikel, die Sie (vor)bestellen können, finden Sie auf dem FashionUnited Marktplatz. Klicken Sie hier.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

MARKETPLACE
Produkt der Woche
Trend