• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Produkt der Woche: Die Schlaghose

Produkt der Woche: Die Schlaghose

Von Rachel Douglass

30. März 2022

Mode

(From left) Image: Na-kd, Humanoid, Alter Ego

Was es ist:

Die Schlaghose, auch bekannt als ausgestellte Hose, ist typischerweise ein Hosenmodell, das ab dem Knie breiter wird. Die Silhouette wird die oft unterschiedlich interpretiert, je nachdem, wie groß das Statement sein soll, das abgegeben wird. Es gibt extrem ausgestellte Formen oder dezentere Schlaghosen, die eher einem Boot-Cut ähneln, und es gibt sie auch mit großformatigen Applikationen oder mit einer hohen Taille, die das Bein verlängert.

Schlaghosen hatten ihr Debüt auf dem Modeparkett in den 60er und insbesondere in den 70er Jahren. Zuvor waren sie lange Zeit vor allem als Matrosenuniform im Einsatz. Das Hosenmodell wurde in diesen zwei Jahrzehnten zur It-Hose und von Glam-Rock-Ikonen, trendigen Jugendlichen, der Arbeiterklasse und Durchschnittsmenschen gleichermaßen getragen. Der Look hat zwar nie wirklich an Attraktivität verloren, aber sein aktuelles Wiederaufleben ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Gen Z eine extreme Abneigung gegen Skinny Jeans und gerade geschnittene Hosen an den Tag legt, wodurch die Schlaghosen wieder in den Vordergrund der Mode rücken.

Image: Niza

Warum Sie sie ordern wollen:

Das Basic der 70er Jahre erfreut sich Jahr für Jahr wieder großer Beliebtheit. Grund dafür ist seine praktische und schmeichelhafte Silhouette, die eine Alternative zu typischen Jeans und anderen Hosenmodellen darstellt. Wie bereits erwähnt, könnte das jüngste Revival der Gen Z zuzuschreiben sein, die im letzten Jahr kollektiv die Skinny Jeans abstrafte und dafür sorgte, dass der einst von Millennials bevorzugte Stil fast komplett aus den Geschäften verschwand. Während die Schlaghose in der Regel durch ihren ausgestellten Saum definiert ist, können die Designs stark variieren, so dass der Look je nach persönlichem Geschmack verschiedene Frauen anspricht - für Herren hat die Schlaghose bisher keine Anstalten gemacht, ein Comeback hinzulegen. Auch die Art des Materials ist für den Look nicht ausschlaggebend. Während Schlagjeans an der Spitze der Beliebtheitsskala stehen, können Hosen auch aus dehnbaren Materialien und Strickwaren bestehen, die eine legerere und bequemere Alternative darstellen.

Bild: Scotch & Soda

Wo wir sie gesehen haben:

Etro ließ sich von der Hippie-Herkunft der Schlaghose in den 60er und 70er Jahren inspirieren und präsentierte eine Kollektion, die an das Woodstock-Festival erinnerte. Neben stark bedruckten Ponchos und Westen zeigte die Marke gehäkelte Schlaghosen als bequeme und doch stilvolle Option für den Herbst. Hosen mit Paisley-Muster sind ebenfalls ein Hinweis auf die Boho-Ästhetik der Marke in dieser Saison, gepaart mit einem auffälligen Leopardenprint für einen gewagten Look.

Stella McCartney entschied sich für die Herbst/Winterkollektion 2022 ihres Labels ebenfalls für den Vintage-Look und präsentierte Anzüge, die die Designerin als „tailored Hippie" bezeichnete. Der 70er-Jahre-Look wurde durch die Verwendung von geometrischen Prints und Nadelstreifen unterstrichen, die McCartneys neue Designs definieren. Die fließende, von der Aristokratie inspirierte Kollektion von Harris Reed bestand ebenfalls aus Schlaghosen, allerdings in einer modernisierten Form. Designs mit Spitze, gelbe Tailoring-Looks und dramatische Samthosen behaupteten sich neben den übergroßen Verzierungen und der charakteristischen Kopfbedeckungen, die jeweils subtil auf die Mode der viktorianischen Ära anspielten, dem Thema der Kollektion des jungen Designers.

Bild: Dorothee Schumacher

Wie man sie stylt:

Die Schlaghose bietet viel Flexibilität beim Styling und eignet sich sowohl für elegante als auch für experimentierfreudige Kundinnen. Für einen mühelosen Alltagslook kann ein einfaches Outfit aus Turnschuhen und einerm übergroßen Strickpullover oder einem Hemd bestehen, ein saisonaler Übergangslook, der zu verschiedenen Jahreszeiten funktionieren kann. Die Hose kann mit Riemchenschuhen und einem glitzernden Crop-Top oder einem Body kombiniert werden, was der ausgestellten Silhouette keinen Abbruch tut. Wenn Sie den 70er-Jahre-Look bevorzugen, kombinieren Sie die Hose mit einem taillierten, farbenfrohen Hemd mit Print und einem markanten Kragen. Unterstreichen Sie den Retro-Look, indem Sie das Oberteil mit einer Fransenweste und einer Longline-Jacke mit weiten Saum kombinieren, um einen modernen Jimi Hendrix- oder Fleetwood Mac-Look zu erhalten. Setzen Sie auf Schlaghosen, zu denen es ein passendes Oberteil gibt, oft beides in Rippstrick. Solche Sets bieten eine einfache, praktische Kombinationsmöglichkeit, funktionieren aber auch alleine gut.

Bild: Stella McCartney

Die Schlaghose hat ihren Platz in beinahe jeder Garderobe zementiert. Ihr Comeback in der kommenden Saison zeigt sich in den Laufstegkollektionen. Ob modern oder retro-inspiriert, die Silhouette kommt bei einer jüngeren Generation gut an, die Trends aus der Vergangenheit neu interpretieren.

Image: Kuyichi

Ähnliche Artikel, die Sie (vor)bestellen können, finden Sie auf dem FashionUnited Marktplatz. Klicken Sie hier.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

MARKETPLACE
Produkt der Woche