Die Münchner Sportartikelmesse ISPO wird im kommenden Jahr später stattfinden als geplant. Dies teilte der Veranstalter, die Messe München GmbH, mit. Da aufgrund der Fußballweltmeisterschaft, die am 10. Juli 2006 enden wird, mit einer Überlastung der Münchner Hotels und damit einhergehenden Preiserhöhungen zu rechnen sei, einigten sich die Organisatoren der ISPO mit Vertretern der Aussteller und Einkaufsverbände auf einen neuen Termin. So wird die Messe nun zum frühest möglichen Zeitpunkt nach Ende der WM vom 16. bis zum 18. Juli 2006 stattfinden. Insbesondere die Aussteller hatten "im Hinblick auf die Dispositionsnotwendigkeiten in der Vorproduktion" einen möglichst frühen Alternativtermin gewünscht.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN