Der Sportschuhhersteller Zeha will mit einer limitierten Sportschuhkollektion an einen besonderen Moment der deutschen Fußballgeschichte erinnern: Den legendären 1-0-Sieg der DDR-Nationalmannschaft gegen die Bundesrepublik Deutschland bei der Weltmeisterschaft 1974. Daher bringt das Traditionsunternehmen, das die originalen Fußballschuhe der DDR-Mannschaft hergestellt hatte und nach dem zwischenzeitlichen Ende der Produktion 1993 im Jahr 2002 in Berlin neu gegründet wurde, nun das Sondermodell "Jürgen Sparwasser" auf den Markt. Zusammen mit dem DDR-Nationalspieler, der 1974 in Hamburg das einzige Tor erzielte, entwickelte Zeha den exklusiven Sportschuh. Der in Retro-Optik gehaltene Knöchelschuh mit handgefertigter Ledersohle und Gumminoppen erhält seinen charakteristischen Antik-Look durch die Verwendung von hochwertigem Rindnarbenleder, das vegetabil gegerbt ist. Er ist in der Farbkombination Marina-Off-White gehalten. Die auf 1000 Paare weltweit limitierte Edition wird Zeha auf der Berliner Modemesse Premium vorstellen. Hier ist das Unternehmen mit allen aktuellen Linien - Sparwasser Limited, Carl Hässner Meisterschuhe sowie der Streetwear Kollektion - am Stand von Berlinomat vertreten. Das Sondermodell "Jürgen Sparwasser" kann ab Januar vom Handel geordert werden. Der Laden pr eis soll nach Angaben von Zeha bei 249 Euro liegen.

www.zeha-berlin.de

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN