Adidas bekommt neue Personalchefin

Amanda Rajkumar wurde in den Vorstand des Sportartiklers Adidas für den Bereich Global Human Resources berufen.

„Wir wollen diese Position nicht nur halten, sondern stärken und Adidas zu einem wirklich vielfältigen, integrativen, von Menschen geprägten und gerechten Unternehmen machen. Ich bin zuversichtlich, dass uns dies mit Amanda Rajkumar in dieser wichtigen Führungsrolle und dem anhaltend starken Engagement und Einsatz unserer fast 60.000 Mitarbeiter gelingen wird”, sagte Adidas-CEO Kasper Rorsted.

Die 48-jährige Britin kommt von der französischen Bank BNP Paribas, wo sie über 11 Jahre lang eine Reihe leitender HR-Führungspositionen für verschiedene Geschäftsbereiche mit Sitz in Großbritannien und den USA innehatte, zu Adidas, teilt das Unternehmen aus Herzogenaurach am Mittwoch mit. Insgesamt verfügt Rajkumar über mehr als 24 Jahre Erfahrung im Bereich Human Resources.

„Amanda Rajkumar ist eine echte HR-Expertin. Ihre langjährige Erfahrung im Personalwesen und ihr profundes Verständnis für die Betreuung und Integration von Menschen wird eine hervorragende Ergänzung für den Vorstand und Adidas sein”, sagte Thomas Rabe, Aufsichtsratsvorsitzender der Adidas AG. „Ich freue mich, dass der Vorstand wieder komplett ist und Adidas mit voller Kraft in das neue Jahr starten kann.”

Vorgängerin kündigte wegen Rassismus-Vorwürfen

Rajkumar folgt auf Karen Parkin, die im Juni nach Rassismus-Vorwürfen den Sportartikelhersteller verlassen hat. Parkin bekleidete die Position der Personalchefin für 23 Jahre. Bis zur Ernennung von Rajkumar übernahm Rorsted das Amt kommissarisch.

Mehr zum Rücktritt von Parkin erfahren Sie hier.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN