Balenciaga ernennt neuen Kreativchef

Nur Tage nach der Präsentation seiner Balenciaga Frühjahr/Sommer-Kollektion 2016 für Damen auf der Pariser Modewoche muss Alexander Wang das Feld räumen. Einst als cooles, junges Designtalent gefeiert, musste Wang jetzt nach drei Jahren dem nächsten Platz machen: Demna Gvasalia, Designer des hippen französischen Labels Vetements, wurde zum neuen Kreativdirektor von Balenciaga ernannt.

„Ich bin sehr erfreut, Demna Gvasalia als künstlerischen Leiter der Balenciaga-Kollektionen willkommen zu heißen. Er hat sich schnell als die beste Wahl für die neue Leitung des Hauses herausgestellt“, kommentierte Balenciaga-Geschäftsführerin Isabelle Guichot, die davon überzeugt ist, dass Gvasalia "mit seinen Techniken, seinem Know-how und seiner eigenen Vision" in Einklang mit den Werten von Balenciaga erfolgreich sein wird.

Gvasalia sorgt durch lässige, unangepasste "Guerilla"-Designs für frischen Wind in der Modebranche, den das zu Kering gehörende französische Modehaus jetzt auch für sich nutzen möchte. Und anders als Wang bringt der 34-jährige gebürtige Georgier Gvasalia bereits Erfahrungen in der Pariser Modebranche mit - er hat zuvor für Maison Martin Margiela und Louis Vuitton gearbeitet.

Viele sehen es als klugen Schachzug Balenciagas, sich Gvasalia zu schnappen, bevor es ein anderes Label tut. Auch Vetements wird nicht darunter leiden, bleibt der Designer trotz seiner neuen Aufgabe bei Balenciaga auch Vetements erhalten. Die erste Modenschau soll Gvasalia im März 2016 mit der Herbst/Winter-Kollektion 2016-17 für Damen in Paris präsentieren.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN