• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • Fleischkonzern-Besitzer kauft Havaianas-Hersteller

Fleischkonzern-Besitzer kauft Havaianas-Hersteller

Von DPA

24. Nov. 2015

Die Besitzer des größten Fleischproduzenten der Welt kaufen den Hersteller der brasilianischen Havaianas-Schlappen. Für 2,667 Milliarden Real (680 Millionen Euro) übernehme die J&F-Holding 66,99 Prozent der Stammaktien, teilte der Havainas-Mutterkonzern Alpargatas am Montag in Sao Paulo offiziell mit. Bisher wurde Alpargatas, der größte Schuhhersteller Lateinamerikas, von der Camargo-Corrêa-Gruppe kontrolliert. Dieser ist aber durch die finanziellen Folgen eines Korruptionsskandals zum Sparen gezwungen.

Die J&F-Holding kontrolliert bereits JBS, in dessen Schlachthäusern weltweit täglich bis zu 80 000 Rinder und knapp 50 000 Schweine geschlachtet werden. 2014 wurden allein 218 Millionen Havaianas-Sandalen ("Flip-Flops") verkauft. Der Gesamtumsatz des Schuh- und Kleidungskonzerns Alpargatas mit seinen 15 000 Mitarbeitern stieg 2014 um 8,3 Prozent auf 3,7 Milliarden Reais (940 Millionen Euro). (DPA)