Greg Dacyshyn verlässt Burton

Seit über 20 Jahren im Unternehmen, jetzt verlässt der langjährige Chief Creative Officer Greg Dacyshyn die Snowboardmarke Burton. Das hat das Unternehmen gerade bekannt gegeben.

Der Grund für den Weggang der Snowboard-Legende: Er will seine eigene Kreativ-Agentur Camp High als Agenturchef führen. Auch Burton will weiter im Design und im Marketing beratend zur Seite stehen. Dafür werde er weiterhin eng mit Burton-Gründer und Vorsitzendem Jake Burton und dem Team zusammenarbeiten.

Bei Burton wird VP of Global Product, Chris Cunningham, weiterhin alle Produktkategorien, sowohl Softgoods als auch Hardgoods, führen. Außerdem werde Chief Marketing Officer Anne-Marie Dacyshyn das Global Marketing weiterhin leiten.

Jake Burton: „Greg ist seit über 20 Jahren bei Burton. Er hat sich zum Chief Creative Officer hochgearbeitet und übernahm schließlich die kreative Verantwortung für jedes Produkt unserer Linie. Er hatte den kreativen Blick, mit dem ich mich wohl gefühlt habe und der unsere Produkte erfolgreich machte. Im Rahmen der neuen Struktur wird Greg weiterhin diesen wichtigen Input geben, während unser VP of Product, Chris Cunningham, und unsere Chief Marketing Officer, Anne-Marie Dacyshyn, die Möglichkeit bekommen, die direkte und vollständige Verantwortung für Produkt und Marketing zu übernehmen.“

Foto: Burton.com

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN