Intersport: Jochen Schnell verlässt den Vorstand

Die Sporthandels-Verbundgruppe Intersport Deutschland eG muss künftig ohne Jochen Schnell auskommen. Nach mehr als 15 Jahren im Unternehmen legte er am Mittwoch sein Vorstandsmandat mit Wirkung zum 30. September nieder. Schnell ist seit März 2015 in der Geschäftsführung für den Bereich Ware und Markt verantwortlich. In einer Mitteilung erklärte Intersport, der scheidende Vorstand habe sich „aus sehr privaten Gründen zu diesem Schritt entschieden“.

Schnells Aufgabenbiet werden vorerst Vorstandschef Kim Roether und Finanzvorstand Hannes Rumer übernehmen. „Wir respektieren die Entscheidung von Jochen Schnell. Gleichzeitig bedanken wir uns für die sehr gute Zusammenarbeit. Jochen Schnell hat in seiner Zeit bei Intersport viele Impulse gesetzt, die unsere Gemeinschaft vorangetrieben haben“, erklärte Aufsichtsratschef Knud Hansen.

Foto: Intersport
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN