Klarna ernennt neuen Geschäftsführer

Der schwedische Zahlungsanbieter Klarna Group gab am gestrigen Dienstag einen Führungswechsel in der DACH-Region bekannt. Demnach übernimmt Robert Bueninck zum 1. März 2018 die Nachfolge von Marc Berg als Geschäftsführer für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

„Robert ist seit beinahe sechs Jahren bei Klarna und hat in dieser Zeit hervorragende Ergebnisse erzielt, große strategische Führungsqualitäten bewiesen und ist vor allem leidenschaftlich daran interessiert, Mehrwert für Händler und Konsumenten zu schaffen. Wir freuen uns sehr, dass wir intern einen solch hochkarätigen Kandidaten bestimmen konnten, der die Führung der wichtigen DACH Region übernehmen wird“, kommentierte Michael Rouse, Klarnas Chief Commercial Officer, in einer Pressemitteilung.

Bueninck ist derzeit Klarnas Geschäftsführer der Niederlande und Belgien. Marc Berg verlässt das Unternehmen, um eine neue Aufgabe zu übernehmen. Die Änderungen treten zum 1. März 2018 in Kraft

„Wir danken Marc für seine Führung in der DACH-Region, die in den vergangenen zwei Jahren ein Rekordwachstum verzeichnet hat. Wir wünschen Marc viel Erfolg in seiner neuen Rolle“, fügte Rouse hinzu.

Klarna wurde 2005 in Stockholm, Schweden gegründet und ist einer der führenden Zahlungsanbieter in Europa und eine neu lizenzierte Bank, die Online-Shoppern die Möglichkeit gibt, per Rechnung, Ratenzahlung oder bei Bestellabschluss per Lastschrift oder Sofortüberweisung zu bezahlen.

Im Jahr 2014 schloss sich Klarna mit der Sofort GmbH zur Klarna Group zusammen, zu der seit 2017 auch BillPay gehört. Derzeit arbeitet Klarna mit über 70.000 Händlern zusammen und steht mehr als 60 Millionen Online-Shoppern in Europa und Nordamerika zur Verfügung. Das Unternehmen beschäftigt 1.700 Mitarbeiter und ist in 14 Ländern aktiv.

Foto: Robert Bueninck / Klarna Group
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN