Kreativdirektorin Bali Barret verlässt Hermès

Die Hermès-Kreativdirektorin für Damenmode Bali Barret tritt zurück. Das bestätigt der künstlerische Leiter von Hermès, Pierre-Alexis Dumas, gegenüber dem Fachmagazin WWD. Barret verlässt das französische Modehaus im Herbst.

Barret war seit 2003 für die Luxusmarke tätig. Zu dieser Zeit begann sie als Kreativdirektorin im Bereich der Damen-Seide, wo sie die Kreation der ikonischen Seidenschals leitete. Im Jahr 2009 wurde ihr die Verantwortung für die gesamte Frauenabteilungen übertragen. Dazu zählen die Bereiche Leder, Konfektion, Schuhe, Schmuck und Kosmetikprodukte. In dieser Funktion arbeitete sie gemeinsam mit der französischen Designerin Nadège Vanhee-Cybulski an der Entwicklung der Konfektionskollektionen.

„Es war ein Privileg und eine große Freude, all die Jahre mit Bali zusammengearbeitet zu haben", sagt Pierre-Alexis Dumas gegenüber WWD. „Bali belebte das Design, mit einem Verlangen nach Schönheit, Wagemut, Fantasie und Modernität. Sie inspirierte das Modehaus mit Leidenschaft und brachte die Talente von Kreativdirektoren, Designern und Handwerkern an die Oberfläche".

Bali bezeichnet ihre Zeit bei Hermès als „ungeheures Vergnügen und jederzeit bereichernd", sagte sie in der WWD. „Axel Dumas (CEO von Hermès) und Pierre-Alexis Dumas haben mir immer einen großen kreativen Freiraum gegeben, und ich danke ihnen für das Vertrauen, das sie mir entgegengebracht haben.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN