Levi Strauss stellt neuen Amerika-Chef ein

Levi Strauss & Co. hat offiziell einen neuen Leiter für die Nord- und Südamerika-Geschäfte des Unternehmens: Roy Bagattini wurde vom stellvertretenden Vorsitzenden für Asien, Nahost und Afrika zum Präsidenten der Region Amerika befördert.

Er wird seine neue Rolle ab 1. Juni 2016 antreten, so Apparel News, und für den kommerziellen Betrieb sowie das Amerika-Geschäft des Unternehmens verantwortlich sein, besonders die Kernregionen USA, Kanada, Brasilien und Mexiko.

Bagattini arbeitete zuvor für die Carlsberg-Brauerei, wo er sich um die Asienstrategie des Unternehmens kümmerte und an einer Expansion in der Region beteiligt war. Angesichts dieser Erfahrung scheint Bagattini gut auf seine neue Rolle bei Levi Strauss vorbereitet zu sein.

Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco wurde 1852 gegründet und beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter weltweit. Zum Unternehmen gehören die Marken Levi’s, Dockers und Denizen. Derzeit betreibt es über 500 Geschäfte in 110 Ländern.

Foto:Roy Bagattini / Levi Strauss website

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN