Nach drei Jahren: Kampa verlässt CCC

Der Deutschland-Chef des polnischen Schuhhändlers CCC, Fabian Kampa, verlässt das Unternehmen nach dreijähriger Amtszeit. Kampa, der das Deutschland-Geschäft von CCC aufgebaut hat, wolle sich neuen Aufgaben zuwenden, heißt es in einer Firmenmitteilung.

Dabei fällt seine Bilanz durchaus positiv aus. Er hat den Marktführer aus Polen mit aktuell 75 Filialen und über 1.000 Mitarbeitern erfolgreich in den deutschen Markt eingeführt und ein Konzept etabliert, das in der Schuhbranche Beachtung findet.

Ein Nachfolger für Kampa steht Unternehmensangaben zufolge bereits fest. So soll der bisherige Geschäftsführer der CCC Tochtergesellschaften in Österreich, Kroatien und Slowenien das Deutschlandgeschäft übernehmen.

Foto: CCC

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN